Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Abbensen: Ortsschild bleibt, wo es ist

Abbensen Abbensen: Ortsschild bleibt, wo es ist

Das Ortsschild von Abbensen aus Richtung Klein Oedesse bleibt vorläufig dort, wo es jetzt steht. Pläne der Gemeinde und des Landkreises, es vor den Kreisel zu versetzen, wurden vorerst vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gestoppt.

Voriger Artikel
Zauberei und Musik im alten Dorfkern
Nächster Artikel
Erste Hufabdrücke von Cocky Leo San

Vorläufig bleibt das Ortsschild in Abbensen am Ortseingang in Richtung Klein Oedesse an seinem Platz. Das wurde gestern Abend in der Sitzung des Gemeinderates bekannt gegeben.

Quelle: cb

Edemissen-Abbensen. Die Pläne, das Ortsschild von Abbensen an der Ortseinfahrt aus Richtung Klein Oedesse vor den Kreisel zu versetzen, sind vorerst gescheitert. Das teilte Bürgermeister Frank Bertram (parteilos) gestern bei der Sitzung des Gemeinderates mit.

„Der Landkreis hatte absprachegemäß angeordnet, das Schild zu versetzen. Doch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat die verkehrsbehördliche Anordnung aufgehoben“, sagte Bertrams allgemeiner Vertreter Norbert Ahlers auf Nachfrage der PAZ. Die Begründung: Im Moment sei eine Versetzung des Ortsschildes noch nicht erforderlich, da südlich der L320 noch zu wenige Häuser stünden, um einen „innerörtlichen Charakter“ zu vermitteln.

Bernward Franzky (DBL) macht SPD und CDU in einer Pressemitteilung Vorwürfe: „Die Planungen von CDU und SPD, mit Hilfe eines überdimensionierten Baugebietes und eines 500.000 Euro teuren Kreisels eine Versetzung des Ortsschildes zu erreichen, haben sich als weiterer vorhersehbarer Missgriff erwiesen. Die beabsichtigte Verkehrsberuhigung ist nicht eingetreten“, schreibt Franzky.

„Andersherum wird ein Schuh daraus“, kontert Ahlers. „Kreisel und Baugebiet wurden nicht errichtet, um das Ortsschild versetzen zu können, sondern dessen Versetzung wäre eine logische Folge!“ Der Ortsentwicklungsplan sei mit Bürgern, Rat und Verwaltung gemeinsam erstellt worden. Allen beteiligten sei klar gewesen: Wenn Abbensen erweitert würde, dann nur in Richtung Osten. Für diese langfristige Planung sei der Kreisel ausgelegt.

„Im Übrigen hat der Kreisel sehr wohl bereits zur Verkehrsberuhigung beigetragen, da die Autofahrer auch unabhängig von der Position des Ortsschildes abbremsen und auch nicht wieder auf 100 Kilometer in der Stunde beschleunigen, bevor sie das Schild erreichen“, sagt Ahlers.

Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen
2abc8bd6-0ced-11e8-8332-96ef61374589
PAZ-Fotoaktion

Hier sind die schönsten Peine-Fotos von unseren Lesern.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr