Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen 93-jähriges Brandopfer ist an schweren Verletzungen gestorben
Kreis Peine Edemissen 93-jähriges Brandopfer ist an schweren Verletzungen gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 11.12.2013
Bei einem Schwelbrand in diesem Wohnhaus in Rietze erlitt eine 93-jährige Frau am 30. Oktober eine schwere Rauchgasvergiftung, an der sie am Dienstag starb. Quelle: A
Anzeige

Die Ermittlungen der Polizei und eine zusätzliche gutachterliche Untersuchung hatten ergeben, dass die Mieterin der Erdgeschosswohnung vermutlich beim Aufstehen eine Decke über eine heiße Lampe geworfen und dadurch den Brand selbst verursacht hatte. Bei dem Brand war die Wohnung im Erdgeschoss stark beschädigt worden.

Die Feuerwehren aus Rietze und Wipshausen wurden am Brandtag um 10.18 Uhr alarmiert. Eine Nachbarin hatte den Rauch bemerkt, der aus dem Haus am Hillerser Weg drang, und Hilfe gerufen.

Ein Nachbar wies seinerzeit die Feuerwehrleute vor Ort darauf hin, dass sich die Bewohnerin noch in dem Haus aufhalten müsse. Daraufhin wurde unter schwerem Atemschutz nach der Frau gesucht. Gefunden wurde sie im Badezimmer, das nicht direkt von dem Feuer betroffen war.

Hauptsächlich waren die Küche und das Wohnzimmer von dem Schwelbrand in Mitleidenschaft gezogen worden. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Flammen wegen des Sauerstoffmangels in den beiden betroffenen Räumen schon nahezu erloschen. Die Hitzeentwicklung sei nach Angaben der Feuerwehr aber sehr stark gewesen. So seien unter anderem die Blumentöpfe geschmolzen.

wos

Text wurde aktualisiert

Anzeige