Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen 300 Besucher feiern ausgelassen beim Königsfrühstück
Kreis Peine Edemissen 300 Besucher feiern ausgelassen beim Königsfrühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 24.07.2018
Die neuen Edemisser Majestäten samt Begleitung. Quelle: Dennis Nobbe
Edemissen

„Ich freue mich über die vielen Besucher – das zeigt, dass unser Fest weiterlebt“, sagte Tobias Faust, Vorsitzender des Edemisser Bürgercorps sowie neuer Bürgerkönig, zur Eröffnung des Königsfrühstücks. Er dankte den scheidenden Majestäten sowie allen Unterstützern des Schützenfests, zudem begrüßte er die neuen Könige und Königinnen.

Er erklärte, dass er eigentlich der Ansicht sei, dass ein Vorstandsmitglied des Bürgercorps nicht König sein sollte, aber in seinem Fall sei es ein Zufall gewesen und er habe überhaupt nicht damit gerechet, die Königswürde zu erlangen. Jedoch erklärte er auch, dass er unabhängig davon das Amt des Vorsitzenden abgeben werde.

Junggesellenkönig Martin Beyer (vorne links) und Bürgerkönig Tobias Faust (rechts) sangen mit der Band „Shadow Lights Duo“ und den Gästen. Quelle: Dennis Nobbe

Auch Junggesellenkönig Martin Beyer hielt eine Ansprache, in der er scherzte, sein Vermieter habe sich schon neuen Hausschmuck in Form einer Königsscheibe gewünscht. Der 81-jährige Jubiläumskönig Heinrich Hansen, genannt König Jakob der Erste, erzählte vom Edemisser Schützenfest im Jahr 1968 und hatte einige Anekdoten auf Lager.

Im Festzelt herrschte beste Stimmung. Quelle: Dennis Nobbe

Im Anschluss informierte Ortsbürgermeister Ulrich Kemmer über Neues aus dem Ortsrat. So sagte er, dass es für das neue Edemisser Baugebiet „Oppermanns Mühle“ deutlich mehr Interessenten als Bauplätze gebe, weswegen diese bald verlost werden sollen. Die nächste große „Baustelle“ solle dann das Quartier am ehemaligen Landhaus Redecke sein.

Schließlich wagte Kemmer noch einen Ausblick auf das Jahr 2043, in dem er humorvoll über mehr oder weniger mögliche Szenarien in Edemissen sprach.

Ortsbürgermeister Ulrich Kemmer (3. v.l.) überbrachte den Schützen eine Spende aus dem Ortsrat. Quelle: Dennis Nobbe

Frank Bertram, Bürgermeister der Gemeinde Edemissen, knüpfte in Sachen „Oppermanns Mühle“ an Kemmers Informationen an und sagte, dass ein weiteres Baugebiet auf den Weg gebracht werden sollte, um allen Interessenten Bauplätze anbieten zu können. Für das Feuerwehrhaus in Abbensen liege leider immer noch keine Baugenehmigung vor, obwohl der Antrag beim Landkreis im Februar eingegangen sei.

Bürgermeister Frank Bertram informierte über das Neuste aus der Gemeinde. Quelle: Dennis Nobbe

Abschließend teilte Bertram mit, dass das Unternehmen Deutsche Glasfaser in dem Orten Edemissen, Abbensen und Oelerse kostenlos Glasfaserkabel für schnelles Internet verlegen wolle, sollten 40 Prozent der Einwohner sich für einen Vertrag mit dem Unternehmen entscheiden. „Wenn das klappt, sollen auch die weiteren Edemisser Ortschaften folgen“, so der Bürgermeister.

Im Anschluss an das Königsfrühstück erfolgte noch der Umzug durch den Ort, bei dem die Königsscheiben angenagelt wurden.

Die neuen Majestäten

Neuer Edemisser Bürgerkönig ist Tobias Faust mit einem Ergebnis von 36 Ring, das er im zweiten Stechen erzielte. Damenkönigin wurde Katrin Wrase mit 29 Ring und einem Teiler von 200. Junggesellenkönig ist Martin Beyer mit 30 Ring und einem Teiler von 152,9. Carsten Becker wurden zum Kleinen König proklamiert und erzielte ein Ergebnis von 36 Ring im dritten Stechen. König der KKS-Schützen darf sich Thomas Heinze nennen, der zehn Ring schoss. Schülerkönig wurde Max Harre mit 29 Ring und einem Teiler von 320,9.

Von Dennis Nobbe

Edemissen Wissenschaftliche Untersuchung - Landesamt führt Bohrkampagne durch

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) wird in seiner Funktion als Geologischer Dienst für Niedersachsen vom 13. bis zum 17. August eine Bohrkampagne in dem Gebiet der Gemeinde Edemissen durchführen.

23.07.2018

Veränderungen gibt es derzeit in Sachen Gewerbepark Berkhöpen, wo unter anderem seit ihrer Gründung vor 25 Jahren die Firma BKM Stahl- und Anlagenbau ansässig ist. Vor rund zwei Jahren haben sich deren Geschäftsführer entschlossen, den gesamten Gewerbepark zu kaufen, und dazu die Gewerbepark Berkhöpen Verwaltungs GmbH gegründet.

21.07.2018

Auch in diesem Jahr sucht die PAZ wieder die schönsten Urlaubsbilder der Leser – und zahlreiche Fotos haben die Redaktion bereits erreicht.

18.07.2018