Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen 15 Jugendgruppenleiter zu Rettungsschwimmern ausgebildet
Kreis Peine Edemissen 15 Jugendgruppenleiter zu Rettungsschwimmern ausgebildet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.03.2017
Nach der Rettungsschwimmer-Ausbildung (v.l.): Martin Fickert (DLRG), Noah Schmerse, Simon Köhler, Yvonne Grunert, Heike Mika, Neele Meyer-Jantzen, Niklas Bondzio, Jan Semrau, Elisa Berking, Kathleen Wagner, Anna Lena Kreipe, Leon Spickschen, Marvin Isensee und Robin Penshorn. Es fehlen: Anna Hoyer und Malte Räth.
Anzeige
Edemissen

„Die Ausbildung haben Ulrike Hofmann und Martin Fickert von der DLRG Peine übernommen“, sagt Gemeindejugendpflegerin Heike Mika. An mehreren Abenden sei das Betreuerteam in die Hallenbäder in Peine beziehungsweise Ilsede gefahren, um sich in der Praxis schulen zu lassen. Ergänzt wurde dieser Ausbildungsteil durch theoretisches Grundwissen für Rettungsschwimmer, und auch ein neunstündiger Erste-Hilfe-Kurs war dabei.

„Alle Teilnehmer haben die Prüfung bestanden und sind nun Inhaber des Rettungsschwimmausweises in Silber oder Bronze“, freut sich Mika über das gute Abschneiden. Die Kosten für die Fortbildung zu Rettungsschwimmern übernimmt die Gemeinde Edemissen.

Seti 1999 bietet die Gemeindejugendpflege Edemissen ihren Jugendgruppenleitern alle zwei Jahre die Aus- beziehungsweise Fortbildung zu Rettungsschwimmern an. „Wir Jugendpfleger wünschenuns, dass auch in Zukunft möglichst viele diese Möglichkeit nutzen. Letztlich hilft das nicht nur bei der Betreuung auf Freizeiten, sondern kann auch im Privaten von Nutzen sein“, macht Mika deutlich.

wos

Am Samstagmorgen meldete sich eine Bewohnerin der Ortschaft Eddesse bei der Peiner Polizei. Unbekannte Täter hatten versucht ihren Hund mit Hilfe ausgelegter Köder zu vergiften. Die Frau hatte sofort einen Tierarzt aufgesucht, der ihren Hund retten konnte. Hundebesitzer werden gebeten, wachsam zu sein.

19.03.2017

Einen exklusiven Kino-Nachmittag erlebten 250 Schülerinnen und Schüler mit zahlreichen Lehrerinnen und Eltern aus der Edemissener Grundschule „Drachenstark“ im Astoria-Kino in Peine. Sie genossen bei Popcorn und Chips den Computer-Animationsfilm „Sing“ in 3D mit cooler Brille. Eingeladen wurden die Kinder von ihrer Lehrerin Evelina Kowalewski.

16.03.2017

Die Einwohner Dollbergens konnten am Sonntag kurz nach 12 Uhr aufatmen: Der Kampfmittelräumdienst hatte eine Fliegerbombe in der Nähe der Altölraffinerie erfolgreich entschärft.

15.03.2017
Anzeige