Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Lackierte Fronten sind bei Küchen im Trend

Immobilien Lackierte Fronten sind bei Küchen im Trend

Auf der Möbelmesse IMM Cologne zeigt sich, welche Küchen im Trend liegen. Vor allem bei der Frontoptik fällt eine neue Variante auf: Schwarz lackierte Küchenmöbel werden zum Hingucker.

Voriger Artikel
2017 ist auch Greige ein Wohn-Trend
Nächster Artikel
Viele Neuauflagen alter Möbel

Schwarz wird zu einer Trendfarbe für Küchen. Hersteller wie Ballerina Küchen zeigen auf der Möbelmesse IMM Cologne entsprechende Neuheiten.

Quelle: Ballerina Küchen

Köln. Die Fronten neuer Küchen sind derzeit häufig lackiert. "Sowohl Mattlack als auch Lacklaminat sind angesagt", erläuterte Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln (noch bis 22. Januar).

Hochglänzender Lack sei allerdings auf dem Rückzug. Trotz dieses Trends behaupten aber auch Holz und Holzoptiken für Türen und Schrankkorpus ihre Stellung.

Die Farbe Weiß ist nach wie vor bei den Käufern von Küchenmöbeln beliebt, genauso wie Grau. "Im Graubereich spielt auch bei manchen Betonoptik eine Rolle, es bleibt aber eine Nische", berichtet Mangels. Und der Branchenexperte ergänzt: "Der Trend zu Schwarz bestätigt sich. Schwarz kommt sowohl bei Elektrogeräten wie Backofen und Herd, bei Beschlagslösungen für das Innenleben, Keramikspülen wie auch als ganze Front für Schränke und Kühlschränke zum Einsatz."

Bei den Arbeitsplatten und Spülen erlebt Keramik - oder Material mit Keramikanmutung - ein Comeback. "Die Vorzüge dieses alten Materials sind sicherlich Robustheit und Langlebigkeit", erklärt der AMK-Sprecher. Für die Arbeitsplatten verwenden die Hersteller vermehrt auch Steindekor, Granit sowie Mineralwerkstoffe, Mangels spricht letzteren sogar eine "herausragende Rolle" zu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles