Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sportchef Marc Arnold schlägt Alarm

Eintracht Braunschweig Sportchef Marc Arnold schlägt Alarm

Nach vier Niederlagen aus fünf Spielen schlägt Marc Arnold Alarm: „Wir haben derzeit eine zutiefst unbefriedigende Situation“, sagt der sportliche Leiter von Eintracht Braunschweig.

Voriger Artikel
Wird Mirko Boland Fußballer des Jahres?
Nächster Artikel
Freiheitsstrafe für Fan wegen Bengalos

Wie Löwen-Spieler Ken Reichel im Spiel gegen Leipzig ist die gesamte Eintracht ins Straucheln geraten. 

Quelle: dpa

Er sieht deutliches Steigerungspotenzial, Zeichen einer ernsthaften Krise erkennt der Sportchef aber noch nicht. „Dafür liegen wir mit Platz sechs noch zu gut“, sagte Arnold.

Doch vor allem die Heimpleite gegen Abstiegskandidat FC St. Pauli am vergangenen Wochenende macht den Blau-Gelben noch schwer zu schaffen. Nach dem 0:2 gegen die Kiezkicker mahnte Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht besonders auch die mangelnde Aggressivität seines Teams an. „Davon war bei uns nichts zu sehen“, sagte der Trainer, ging dann jedoch auch mit sich selbst hart ins Gericht: „Ich habe heute wohl nicht die richtigen Worte gefunden, daher nehme ich die Niederlage auch ein Stück weit auf meine Kappe.“

Da jedoch bekanntermaßen nach dem Spiel ja vor dem Spiel ist, blicken alle bei der Eintracht bereits auf den kommenden Sonntag. Dann müssen die Löwen ab 13.30 Uhr beim SV Sandhausen antreten. Oder besser: dürfen antreten. Denn wenn nicht gegen die Kicker aus der Kurpfalz - wann sollte der Eintracht dann die Wende gelingen? Dreimal trafen die Clubs in Liga 2 bislang aufeinander - und immer gewannen die Löwen. Mit einem Sieg wären dann auch die Aufstiegsränge fast schon wieder in Schlagweite. Und sicherlich auch Marc Arnold wieder ein Stück weit zufriedener.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell