Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dogan denkt über seine Zukunft nach

Eintracht Braunschweig Dogan denkt über seine Zukunft nach

Braunschweig. Es wird getestet: Am Donnerstag um 18 Uhr trifft Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig auf dem B-Platz des Stadiongeländes auf Bundesliga-Kellerkind SC Paderborn.

Voriger Artikel
Donnerstag: Test gegen Paderborn
Nächster Artikel
Eintracht siegt mit 2:0 gegen den SC Paderborn

Denkt über seine Zukunft nach: Abwehr-Routinier Deniz Dogan (M.) ist seit 2007 bei der Eintracht.

Quelle: imago sportfotodienst

Der Gastgeber weist darauf hin, dass Saison-Dauerkarten keine Gültigkeit haben und der Einlass (ab 17 Uhr) nur über den Eingang Rheingoldstraße möglich ist. Bereits ab 10 Uhr gibt es übrigens Karten für das übernächste Heimspiel am Montag, 27. April, gegen Erzgebirge Aue. Die Tickets können in allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Online-Ticketshop sowie über die Ticket-Hotline gekauft werden.

Bei den Braunschweigern, denen gegen Paderborn fast eine gesamte Mannschaft aufgrund von Länderspiel-Verpflichtungen und Verletzungen fehlt, steht am Vormittag noch ein Training an. Mit dabei ist auch Deniz Dogan, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Auf eintracht.com sagte der 35-Jährige nun: „Wir sind da noch in Gesprächen. Während der Länderspielpause werde ich mich damit noch einmal intensiv auseinandersetzen. Dann muss man sehen, was dabei herauskommt.“

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell