Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Das war ein Test, wie man ihn sich vorstellt“

Eintracht Braunschweig „Das war ein Test, wie man ihn sich vorstellt“

Braunschweig. Mit 2:0 siegte Eintracht Braunschweig am Donnerstagabend in einem Testspiel gegen den SC Paderborn. Nach der Partie zeigte sich Löwen-Trainer Torsten Lieberknecht überzeugt von der Leistung seines Teams.

Voriger Artikel
Eintracht siegt mit 2:0 gegen den SC Paderborn
Nächster Artikel
Benjamin Kessel verlässt die Eintracht

Löwen-Routinier Matthias Henn (hier bei einer Grätsche im Spiel gegen die Bayern) lobte vor allem die jungen Spieler: "Sie sind die Sache motiviert angegangen."

Quelle: Photowerk (sp)

Nach der Partie gegen den Fußball-Bundesligisten zeigte sich Löwen-Trainer Torsten Lieberknecht überzeugt von der Leistung seines Teams. „Das war ein Test, wie man ihn sich vorstellt. Es war eine konzentrierte Leistung, mit der wir verdient gewonnen haben“, sagte Lieberknecht zufrieden. „Wir konnten den Jungs, die zuletzt wenig gespielt haben, einen starken Gegner zur Verfügung stellen. Das freie Wochenende haben sich die Spieler verdient.“

Etwa 400 Zuschauer hatten auf dem B-Platz am Eintracht-Stadion eine durchaus muntere Partie gesehen, in der sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten. Vor allem in der ersten Halbzeit waren Chancen jedoch Mangelware - und das auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel entschied dann Eintrachts Mittelfeldmann Raffael Korte mit einem sehenswerten Doppelpack die Partie: In der 61. Minute verwandelte er einen direkten Freistoß unter der hochspringenden Mauer hindurch präzise ins linke Eck, in der 64. Minute haute er eine Hereingabe von der linken Seite unter den Querbalken.

Mit dem Sieg im Testspiel gegen den SC Paderborn ist die Eintracht nun seit drei Spielen ungeschlagen. Kein Wunder, dass auch Löwen-Abwehrspieler Matthias Henn nach der Partie zufrieden schien. Der Routinier lobte vor allem die zahlreichen Nachwuchsspieler, die in der 60. Minute eingewechselt worden waren: „Die Jungs aus der zweiten Mannschaft haben das sehr ordentlich gemacht. Von dem berühmten Bruch im Spiel war überhaupt nichts zu sehen. Sie sind die Sache motiviert angegangen und haben das umgesetzt, was uns der Trainer allen vor dem Spiel mitgegeben hat. Es war ein äußerst gelungenes Testspiel mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell